was hilft bei grasmilben beim hund

Manche Hunde brauchen vielleicht etwas mehr Hilfe, um ihre Grasmilben loszuwerden. Sie können Kokosnussöl und Teebaumöl im Fell Ihres Hundes verwenden, um diese lästigen Viecher abzuwehren.

Die beste Wirkung erzielen Sie, wenn Sie das Kokosnussöl und das Teebaumöl direkt auf die Haut Ihres Hundes auftragen (statt auf sein Fell). Mischen Sie etwa zwei Esslöffel heißes Wasser mit je einem Esslöffel der beiden Bestandteile. Geben Sie die Mischung in eine Sprühflasche und sprühen Sie die Lösung vom Kopf nach hinten auf das Fell Ihres Haustiers. Verwenden Sie anschließend eine Bürste oder einen Kamm, um die Lösung im gesamten Fell zu verteilen und alle Stellen zu erreichen, die behandelt werden müssen. Wenden Sie die Lösung so lange an, bis die meisten Flöhe oder Zecken verschwunden sind. Wiederholen Sie den Vorgang drei Tage hintereinander und warten Sie dann weitere drei Tage

Related Post